Brust

Zu kleine oder ungleich große Brüste? Die heutige Vielfalt formstabiler Brustimplantate ermöglicht eine maßgeschneiderte Brustvergrößerung.

Mit einer Bruststraffung zurück zu einer jugendlich wirkenden Brust

Der menschliche Körper unterliegt einem Alterungsprozess, der sich leider kaum aufhalten lässt und mit der Zeit sichtbare Spuren hinterlässt. Gewichtsschwankungen, Schwangerschaften und Änderungen des Hormonhaushalts sowie andere Faktoren und Ereignisse können daran beteiligt sein. Auch die weibliche Brust ist davon betroffen: Durch die Erschlaffung der Haut und eine Schwächung des Gewebes verliert sie an Spannung sowie Form, und wird flach.

Viele Frauen wünschen sich ihre ursprüngliche, jugendlicher wirkende volle Brust als ästhetisches Merkmal ihrer Schönheit zurück. Die erfahrenen Chirurgenhände von Dr. Christoph Jethon können diesen Wunsch durch eine operative Bruststraffung (Mastopexie) erfüllen. Dabei kann oft auf den Einsatz von Implantaten verzichtet werden.


Leitfaden zur Bruststraffung

Leitfaden herunterladen (PDF)

Was stört?

  • schlaffe und evtl. zu große Brust mit Hautüberschuss, Hängebrust
  • Rückenschmerzen und Hautrötung (Intertrigo)
  • Zustand nach Schwangerschaft oder Stillzeit
  • von Natur aus schwaches Bindegewebe der Brust

Wie wir Ihnen helfen können

  • operative Bruststraffung durch Entfernung überschüssiger Haut ggf. auch Entfernung von Brustdrüse und Fettgewebe
  • dezente Verringerung der Brustgröße und Modellierung einer straffen Brust

Vorbereitung

  • Verzicht auf blutverdünnende Medikamente
  • Tabakkonsum einschränken
  • Ultraschalluntersuchung und evtl. Mammografie
  • Erreichen des langfristig gewünschten Körpergewichts

Operation

  • Vollnarkose, Dauer ca. 2 - 3 Stunden

Nachsorge

  • ambulant, ggf. ein Tag in der Klinik
  • Spezial-BH für sechs Wochen
  • kein Sport und kein schweres Heben für sechs Wochen
  • Fadenentfernung nach 14 und 21 Tagen
  • gesellschaftsfähig ca. sieben Tagen nach der Operation

Das Resultat

  • Wiederherstellung einer harmonischen Körperkontur
  • straffe Brüste, die auch ohne BH eine schöne Form behalten
  • neues Körpergefühl stärkt das Selbstbewusstsein
  • Sporttreiben wieder möglich

Wissenswertes

Jede Brust besteht aus einem Anteil Drüsengewebe und einem Anteil Fettgewebe. Während der Drüsenanteil genetisch festgelegt ist, unterliegt der Fettgewebsanteil stark Ihren Ernährungsgewohnheiten. Wenn Sie nach der Operation Gewicht abnehmen, kann auch die Brust an Spannung/Volumen verlieren. Je näher Sie vor der Operation an Ihrem Idealgewicht liegen, desto zufriedener werden Sie mit dem langfristigen Ergebnis sein.


Dr. Jethon in der PraxisClinic Jadore: Ihr erfahrener Partner bei Operationen zur Bruststraffung

Wenn Sie sich für eine Bruststraffung entscheiden, ist Dr. Christoph Jethon, Leiter der PraxisClinic Jadore, der Arzt Ihres Vertrauens. Er begleitet Sie kompetent bei allen Schritten zu Ihrem Wunschziel: angefangen bei einem ausführlichen Gespräch und der Berücksichtigung Ihrer eigenen Vorstellungen, während der von ihm persönlich durchgeführten Operation bis zu Ihrer Betreuung in der Phase der Nachbehandlung. Dr. Jethon setzt bei Ihrer Bruststraffungs-Operation seine langjährige Erfahrung und sein ästhetisches Gefühl für harmonische Proportionen für ein Resultat ein, das Sie begeistern wird.

Operationsmethoden für eine erfolgreiche Bruststraffung

Bei einer Bruststraffung (Mastopexie) richten sich die jeweils erforderlichen Maßnahmen stets nach der individuellen weiblichen Anatomie. In der Regel ist dazu immer die Entfernung überschüssiger Haut notwendig. Ergänzend dazu wird ein Teil des Fettgewebes und der Brustdrüse so modelliert, dass die Brust wieder ihre frühere Gestalt erhält. Da sich durch die Straffung der Haut auch die Lage der Brustwarzen ändert, werden diese bei der OP wieder an eine natürlich wirkende Position versetzt.

Die Schnittführung bei der Bruststraffung ähnelt derjenigen, die bei der Brustverkleinerung angewendet wird: Einen senkrechter Schnitt vom Warzenhof zur Brustumschlagfalte dient dazu, Haut zu entfernen. Wenn die Brustwarze nach oben verlagert werden muss, wird noch ein Schnitt um die Brustwarze angelegt.

Ist die Brust insgesamt stark erschlafft bzw. wenig Drüsengewebe vorhanden, empfiehlt Dr. Christoph Jethon, zusätzlich ein Implantat einzusetzen – für ein formvollendetes Ergebnis.

Die von Dr. Christoph Jethon bei der Bruststraffung angewendete Technik erfordert so wenige Schnitte wie möglich, um den Eingriff klein zu halten. Die Reduktion des Hautmantels soll immer eine gute Form und Symmetrie bewirken – bei minimaler Narbenbildung. Auch der Erhalt der Brustwarzensensibilität sowie der Stillfähigkeit sind für Dr. Jethon dabei wichtige Ziele.

Nach dem Eingriff erscheint Ihre Brust deutlich angehoben, für Sie selbst wird sie sich leichter und wieder fest in ihrer Konsistenz anfühlen.

Verwendung von Implantaten für Ihre Bruststraffung

Eine hängende Brust kann zusätzlich einen Mangel an Volumen haben, um nach der Straffung wieder voll zu wirken. Dann empfiehlt es sich, bei der operativen Bruststraffung auch ein Implantat einzusetzen, um die Form zu unterstützen und die Größe zu verbessern.

Die von Dr. Christoph Jethon dafür verwendeten Implantate sind qualitativ hochwertige Markenprodukte, ihre besonders lange Haltbarkeit macht sie auch besonders sicher. Das spezielle formstabile Silikongel, aus welchem sie bestehen, gleicht in der Haptik dem natürlichen Brustgewebe und besitzt einen hohen Tragekomfort. Die mehrfache Umschichtung der Implantate stellt sicher, dass das Silikongel bei körperlichen Belastungen nicht austritt.

Folgeerscheinungen und Risiken nach der erfolgten Bruststraffung

Die bei der operativen Bruststraffung notwendigen Schnitte erzeugen in der Regel leichte Schmerzen und eine erhöhte Empfindlichkeit der Brust, insbesondere bei Bewegungen des Oberkörpers, die nach einigen Tagen abklingen. Sie werden oft von Blutergüssen und Schwellungen des Gewebes begleitet, diese sind aber harmlos.

Die während der OP entstandenen Narben sind einige Zeit sichtbar, verschwinden jedoch mit der Zeit fast vollständig – durch die spezielle Technik, die Dr. Christoph Jethon beim Vernähen anwendet, wird ihr optisches Hervortreten auf ein Minimum reduziert.

Durch das Versetzen der Brustwarzen können vorübergehend auch Gefühlsstörungen auftreten; ebenso kann auch die Stillfähigkeit eine gewisse Zeit beeinträchtigt sein – Dr. Christoph Jethon legt bei der Bruststraffung besonderen Wert darauf, dass sowohl die Sensibilität der Brustwarzen wie auch das Stillvermögen weiterhin erhalten bleiben.

Ihr Weg mit Dr. Christoph Jethon zu einer straffen Brust

Die Verwirklichung Ihres Wunsches nach einer jugendlich straffen, ästhetisch wirkenden Brust in der PraxisClinic Jadore durch Dr. Christoph Jethon erfolgt in mehreren Schritten, die zusammen die erfolgreiche Bruststraffung durch eine Operation bewirken.

Ihr persönliches Vorgespräch bei einer Bruststraffung mit Dr. Christoph Jethon

Zu Beginn Ihrer geplanten operativen Bruststraffung führt Dr. Christoph Jethon ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen. Dabei nimmt er sich Zeit für Sie, um Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen kennenzulernen, und klärt Sie darüber auf, ob und wie diese durchführbar sind. Dabei wird er auch den idealen Weg zu dem von Ihnen gewünschten Ergebnis erläutern.

Weiter bespricht Dr. Jethon mit Ihnen die dabei entstehenden Kosten und erläutert die in Ihrem Fall am besten geeignete Operationsmethode zur Bruststraffung. Falls das Einsetzen von Implantaten geplant ist, informiert er Sie auch über die Beschaffenheit der dabei verwendeten Implantate.

Eine Anamnese klärt außerdem alle möglichen Risiken der OP ab, die möglicherweise durch Ihre medizinische Vorgeschichte auftreten könnten. Diese berücksichtigt auch mögliche Allergien für Medikamente oder Pflegesubstanzen sowie die Anästhesie.

Dazu berät Dr. Christoph Jethon Sie, was Sie außerdem tun können, um sich optimal auf den Eingriff vorzubereiten.

So bereiten Sie sich bei einer Bruststraffung auf den Eingriff am besten vor

Um den Heilungsprozess nach dem operativen Eingriff einer Bruststraffung zu unterstützen, können Sie selbst einiges dazu beitragen. Am besten berücksichtigen Sie daher bereits im Vorfeld die folgenden Hinweise:

Ernährung und Gewicht

Jede Brust besteht neben einem Anteil Drüsengewebe auch aus Fettgewebe. Der Drüsenanteil ist genetisch bedingt, hingegen ist der Fettgewebeanteil hauptsächlich von Ihren Ernährungsgewohnheiten abhängig. Wenn Sie nach einer Bruststraffung eine Diät machen, um Gewicht abzunehmen, kann dadurch die gestraffte Brust nachträglich an Spannung sowie Volumen verlieren. Um dieses Risiko zu vermeiden, sollten Sie sich also vor der Operation nahe an Ihrem Idealgewicht befinden, damit Sie auch langfristig mit dem Ergebnis Ihrer Bruststraffung zufrieden sind.

Einnahme von Medikamenten mit/ohne ärztliche Verschreibung

Ungefähr 2 Wochen vor dem OP-Termin sollten Sie vermeiden, Medikamente einzunehmen, welche die Blutungsneigung erhöhen – zum Beispiel Aspirin bzw. alle Produkte, die Acetylsalicylsäure enthalten. Auch das Absetzen von Schlafmitteln während dieser Zeit ist förderlich. Natürlich können und sollen Sie die Ihnen ärztlich verschriebenen und gesundheitlich notwendige Präparate auch weiter einnehmen und Dr. Jeton darüber informieren.

Rauchen und Alkohol

Regelmäßiger Tabakkonsum erhöht das Risiko von Durchblutungsstörungen und verzögert die Wundheilung, dadurch kann der Heilungsprozess nach der Operation beeinträchtigt werden. Deshalb sollten Sie das Rauchen spätestens 2 Wochen vor der Operation aufgeben bzw. deutlich einschränken. Auch der häufige Konsum von Alkohol kann den Verlauf der Heilung verzögern.

Weitere Untersuchungen

Vor der Operation kann eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Dadurch können mögliche Veränderungen des Gewebes festgestellt werden. Im Einzelfall empfiehlt sich auch eine Mammographie.

Checkliste für die Vorbereitung:

  • Evtl. Diät zur Gewichtsabnahme
  • Verzicht auf Schlafmittel sowie alle blutverdünnenden Medikamente
  • Einschränkung bzw. Pause des Tabak- und Alkoholkonsums
  • Ultraschalluntersuchung sowie eventuell eine Mammographie

Wie verläuft die Operation bei einer Bruststraffung?

Vor der Operation zeichnet Dr. Christoph Jethon die genauen Schnittlinien an Ihrer Brust an; dies geschieht, während Sie stehen, damit die Bruststraffung das erwünschte Erscheinungsbild bewirkt. Anschließend erhalten Sie eine Vollnarkose, damit Sie während des chirurgischen Eingriffs an Ihrem Körper ganz entspannt bleiben. Die Operationsdauer beträgt je nach den mit Ihnen vereinbarten Maßnahmen zwischen 2 und 3 Stunden.

Dr. Christoph Jethon wird diesen Eingriff selbst vornehmen und nur so viele Schnitte ausführen, wie notwendig sind. Dabei wird er überschüssige Haut entfernen. In vorheriger Absprache mit Ihnen modelliert Dr. Jethon dabei auch die Brustdrüse bzw. versetzt die Brustwarze, um die Form der Brust entsprechend zu erreichen und ihr ein natürliches Aussehen zu geben. Falls das Einsetzen eines Implantats geplant ist, wird Dr. Christoph Jethon dieses dabei einfügen.

Abschließend werden die Schnitte intrakutan vernäht, so dass die Operationsnarben nach dem abgeschlossenen Heilungsprozess kaum sichtbar sind. Als Schutz und Stütze erhalten Sie einen speziellen Verband und später einen Stütz-BH.

Bei Operationen zur Bruststraffung empfiehlt Dr. Christoph Jethon in der Regel einen 1-tägigen Aufenthalt in einem der komfortablen Zimmer der PraxisClinic Jadore. Kleinere Eingriffe können auch ambulant erfolgen.

Checkliste für die Operation:

  • Vollnarkose
  • Dauer der OP: zwischen 2 – 3 Stunden
  • 1-tägiger Klinikaufenthalt in der PraxisClinic Jadore empfohlen
  • ambulanter Aufenthalt möglich

Was soll ich nach der Operation beachten?

Durch die während der Operation erforderlichen Schnitte und die Versetzung der Brustwarzen werden Sie in den darauf folgenden Tagen Schmerzen an der Brust empfinden. Die Bildung von Schwellungen und Blutergüssen sind häufige Begleiterscheinungen, sie bedeuten aber kein Problem und verschwinden nach einigen Tagen wieder. Auch kann ein Taubheitsgefühl an den Brustwarzen auftreten, dieses klingt ebenfalls wieder ab.

Beim Schlafen sollten Sie am besten alle Positionen vermeiden, die Druck auf Ihre Brust bewirken, ideal ist das Einnehmen einer leicht erhöhten Rückenlage.

Auf alle sportliche Aktivitäten sollten Sie unbedingt in den kommenden 6 Wochen verzichten, wie auch auf andere körperliche Anstrengungen, z.B. im Haushalt, oder ausladende Armbewegungen, die die Brustmuskulatur beanspruchen.

Auch Saunabesuche sollten Sie vermeiden, um den Heilungsprozess der Narben und des Gewebes nicht zu beeinträchtigen. Eine Bürotätigkeit können Sie aber schon nach einer Woche wieder aufnehmen.

Checkliste für die unmittelbare Zeit nach der Operation:

  • Beim Schlafen eine brustschonende Position einnehmen (Rückenlage)
  • Körperliche Anstrengungen wie Sport / Hausarbeit für 6 Wochen vermeiden
  • Nicht duschen bzw. Wasserkontakt am Oberkörper in der ersten Woche vermeiden

Heilungsprozess der Bruststraffung und Nachbehandlung

Einige Tage nach der Operation führt Dr. Christoph Jethon eine Nachuntersuchung durch, dabei wird auch Ihr Verband gewechselt.

Da Ihre Brust eine Zeit lang besonders empfindlich ist, erhalten Sie einen Spezial-BH, den Sie in den folgenden 6 Wochen tragen. Dieser entlastet Ihre Brust, da er das Gewebe stützt und hält, wodurch auch die Narben geschont werden.

Nach zwei Wochen wird Dr. Jethon einen Teil der Fäden ziehen; nach einer weiteren Woche alle restlichen. Die Narben bleiben noch einige Zeit sichtbar, sie bilden sich im Lauf der Zeit immer mehr zurück und verblassen. Das endgültige Resultat Ihrer Bruststraffung wird normalerweise zwischen sechs und neun Monaten später sichtbar.

Checkliste für die Nachbehandlung:

  • Wechseln des Verbands nach wenigen Tagen
  • Teilziehung der Fäden nach 2 Wochen
  • Ziehung der restlichen Fäden nach einer weiteren Woche
  • Spezial-BH tragen
  • Eng anliegende Kleidung vermeiden

Wie hoch sind die Kosten einer Bruststraffung?

In der Regel kann man für operative Eingriffe nur ca.-Kosten nennen, da sich der Preis individuell nach Aufwand sowie Dauer des Eingriffs und auch den notwendigen Übernachtungen in der Klinik richtet. Der ungefähre Preis einer Bruststraffung in der PraxisClinic Jadore beträgt ca. 7.140 €.

Eine Übersicht unserer Behandlungspreise finden Sie auf unserer Preisliste.

Bruststraffung für Männer

Auch die männliche Brust kann aus verschiedenen Gründen von einer Brustvergrößerung (Gynäkomastie) betroffen sein. Dr. Christoph Jethon bietet daher die operative Korrektur der Brust auch für Männer an – weitere Informationen finden Sie hier.