Direktkontakt




 Rückruf erwünscht
 Beratungsgespräch erwünscht

Spamschutz:
captcha

Brustvergrößerung mit Eigenfett

Patientinnen, die sich mit einem Fremdkörper in Form eines Silikonimplantates nicht abfinden können und das Risiko eines Kapselfibrose nicht eingehen wollen , können sich für die natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett entscheiden.

Dabei wird das „ungeliebte“ Fett an entsprechenden Körperstellen mittels einer Fettabsaugung – Liposuction entnommen, speziell aufbereitet, gefiltert und gereinigt um dann in die Brust transplantiert zu werden. Dabei werden zwei Eingriffe in einem durchgeführt, was die meisten Patientinnen auch konsequent in Anspruch nehmen und so zusätzlich zu einem neuen Lebensgefühl welches durch die Brustvergrößerung entsteht auch noch unliebsame Fettpölsterchen loswerden.

Die Operation nimmt in der Regel ca. 3 Stunden in Anspruch und wird meistens in Vollnarkose durchgeführt. Sie wird unter strengsten sterilen Bedingungen in modernen Operationräumen durchgeführt. Es empfiehlt sich nach der Operation einen Tag in der Klinik zu verbleiben.

Operationen, die mit Fetttransplantationen – Lipofilling einhergehen, sind bei Dr. Jethon an der Tagesordnung. Pro Jahr führt er ca. 150 Operationen durch, die den Vorgang von Fetttransfer beinhalten – übrigens, bei jeder Behandlung mit Eigenfett wird auch eine große Menge an Stammzellen gewonnen und mit dem Fettgewebe gleichzeitig verpflanzt. Dr. Jethon besitzt eine große Erfahrung im Umgang mit dem Transfer von Eigengewebe und rät diese Operation nicht eben mal schnell bei einem ungeübten durchführen zu lassen, denn die OP-Methode ist nicht ganz einfach und benötigt eine spezielle Ausbildung. Wichtig ist es auch dabei zu wissen, dass bis zu 50% des transplantierten Fettgewebes wieder abgebaut werden können. Ein seriöser Operateur wird dieses niemals vor Ihnen verheimlichen und Ihnen auch die Grenzen des Machbaren aufzeigen – wenn z. B. bei einer schlanken Patientin zu wenig Eigenfett zur Verfügung steht. Dann sollten andere Methoden der Brustvergrößerung angesprochen werden.

Eine Sonographie oder Mammographie sollte vor jeder Brustvergrößerung mit Eigenfett durchgeführt werden. Sollten später Knoten oder Verhärtungen entstehen (durch moderne OP-Methoden sehr selten), können diese durch einen geübten Radiologen problemlos von ernstzunehmenden Veränderungen der Brustdrüse unterschieden werden.

Informieren Sie sich bitte auch über Brustvergrößerung mit Implantaten, vereinbaren sie einen unverbindlichen Beratungstermin oder nehmen Sie unsere einfache und schnelle online-Beratung in Anspruch.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder nutzen Sie die kostenfreie Online-Beratung.

Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie (Schönheitschirurgie) in Darmstadt

Praxis Dr. med. Christoph Jethon | Dieburger Straße 30 | 64287 Darmstadt | Routenplaner

  • dgp
  • ipras
  • isaps